Computer starten

Das Starten eines Computers heißt auch „booten“.

Warum booten?
Weil der Computer beim Einschalten eines „Check“ macht: es wird geschaut, wer bin ich? Was habe ich für grundlegende Einstellungen in mir gespeichert: z.B. …ist da eine Tastatur? Habe ich Anschlüsse, wenn ja, welche sind das?
Und ganz zum Schluss sucht der Computer nach einem Betriebssystem und wenn er es gefunden hat, wird es gestartet:

Betriebssysteme
Bin ich ein Computer, der mit Linux arbeitet oder mit einem Abkömmling von Linux wie Ubuntu, Lubuntu, SUSE Linux oder mit einem von den vielen anderen Abkömmlingen, die es von Linux noch so gibt…
Oder bin ich ein Macintosh-Computer mit dem Betriebssystem Mac OS X
(X = Engl.: „ten“)
Oder arbeite ich mit einem Windows-Betriebssystem? (http://wp10062.wp01.de/ms-windows-betriebssysteme/)

Das sind die drei Betriebssysteme, die zur Zeit aktuell für „einfache und normale“ Benutzer*innen auf unseren Computern laufen, ob auf Laptops oder Desktop-PCs.

Tablets und Smartphones
Auf unseren Tablet-Computern und Smartphones haben wir andere und „abgespeckte“ Systeme. Da gibt es Tablets und Smartphones mit den Systemen Android oder iOS oder Windows. Das ist dann ein anderes (ähnliches) Thema.

Unterricht
In unserem Unterricht werden wir Windows-Betriebssysteme behandeln. Wir arbeiten mit Laptops mit den Betriebssystemen Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10.

Computer herunterfahren
Wenn ein Computer gebootet wird, darf er nicht einfach „nur“ ausgeschaltet werden. Er muss unbedingt „heruntergefahren“ werden!

Quellen zu den Betriebssystemen:
Linux: https://de.wikipedia.org/wiki/Linux
Mac: https://de.wikipedia.org/wiki/Mac_OS
Windows:  www.heise.dehttps://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows

 

Über astrid

Astrid ist Administratorin dieser Website - sie ist IT-Dozentin und arbeitet im IT-Support bei den obersten Bundesbehörden... Mehr über sie: http://astrid-unglaube.de
Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.