Speichern auf USB-Sticks

Das Thema gehört in die Kategorie Datei-Verwaltung und ist zwar sehr grundlegend, aber ich bin der Meinung, dass auch „so banal“ oder „einfach“ erscheinende Themen erstmal gelernt werden müssen, deswegen möchte ich dies hier ausführlich beschreiben:

USB-Sticks werden unter Windows normalerweise automatisch geöffnet, wenn man sie ansteckt. Es öffnet sich das Dialogfeld „Automatische Wiedergabe“ hier muss man
die Option: „Ordner öffnen,…“ auswählen, womit sich der Windows-Explorer mit dem
entsprechenden Wechseldatenträger öffnet.

Geht das Dialogfeld nicht von selbst auf, kann man auch unter Arbeitsplatz oder Computer (ab Windows-Vista)  den USB-Stick öffnen; dieser wird als Wechseldatenträger eingebunden und wie gewohnt per Doppelklick geöffnet. Wenn unter Arbeitsplatz / Computer im Bereich Wechseldatenträger der angesteckte USB-Stick nicht auftaucht, dann stimmt entweder etwas mit dem USB-Stick, oder mit dem USB-Steckplatz nicht. Dann sollte frau mal einen anderen Steckplatz ausprobieren und oder einen anderen USB-Stick.

usb-sticks

Das sind mal andere USB-Sticks, Comicfiguren 😉

 

Über astrid

Astrid ist Administratorin dieser Website - sie ist IT-Dozentin und arbeitet im IT-Support bei den obersten Bundesbehörden... Mehr über sie: http://astrid-unglaube.de
Dieser Beitrag wurde unter FCSt, Fragen und Antworten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.