Januar 2014

Das Jahr hat ja schon mal gut begonnen… 🙂

Die Anzahl der Teilnehmerinnen hat die Organisatorinnen etwas überrascht. Wir waren insgesamt zu zehnt! Dabei waren auch wieder ganz neue Gesichter, die uns immer herzlich willkommen sind!
Die gestellten Fragen waren aus recht unterschiedlichen Bereichen. Hier eine kleine Zusammenfassung: (Danke an Oana fürs Mitschreiben!)

1. Ute hat einen 6 Jahre alten Laptop, der nach einem Update auf Windows 7 Probleme mit einem Brother Drucker macht.
♦ Bei Brother nochmals nach den genauen Treibern gucken; ggf. die alte Brothersoftware komplett deinstallieren und die heruntergladenen neu installieren. Wenn das auch nicht hilft, sollte vielleicht bei Brother im Support nachgefragt werden.

2. Brigitte wollte wissen wo man die Info von unserem letzten Treffen online findet.
♦ Tia, die gibts hier, weiter unten! 😉

3. Carmen hatte Fragen zum T-Online-Zugang, bzw. E-mail Account einrichten in Outlook (auf ihrem Laptop) aber auch auf einem alten Android Huawei Handy.
♦ Dazu wird noch ein ausführlicherer Beitrag folgen; jedoch ist bei T-Online zu beachten, dass der E-Mail Web-Zugang ein anderes Passwort hat als der E-Mail-Account selbst – das heißt, man muss ersteinmal ein neues Passwort vergeben für das Abrufen von Mails auf Handys oder E-Mail-Programmen (wie Outlook, Thunderbird, Android oder Apple-Mail). Hierzu 2 wichtige Links von t-online:

4. Rose war rund um das Thema W-LAN interessiert: Wo steht auf meinem Router seine Id, zum Einwählen, und was für eine Verschlüsselung hat er?
♦ Wenn noch keine anderen Einstellungen auf dem Router vorgenommen wurden, dann stehen (meistens) alle notwendigen Informationen auf der Rückseite des Routers: Die SSID ist der Netzwerkname (oft gleich dem Anbieter oder Name des Routers) und ein sehr langes Schlüssel-Passwort (z.B. 20-stellig). Dort müsste auch die Verschlüsselungsart stehen: WPA2 sollte es zur Zeit schon sein, WEP und WPA sind veraltet und nicht mehr so sicher. Diese Verschlüsselungsart muss allerdings auch von dem Mobil-Gerät (Laptop) unterstützt werden. (d.h. wenn es ein ganz altes Gerät ist braucht man evt. eine Zusatz-Karte, oder Stick…)

Weitere Themen Waren: 5. Christine hatte Fragen zu Ubuntu-Versionen; wobei dazu leider keine Zeit war, und Diana den Vorschlag machte mal wieder auf ein Linux-User-Treffen zu gehen; und davon gibt in Berlin gleich mehere:
♦ http://friedrichshain.homelinux.org/
♦ http://ubuntu-berlin.de/
http://www.belug.de/

6. Was muss man beachten beim Einkaufen von einem alten Laptop.
♦ Ein paar Tips zum Kauf gebrauchter Laptops haben wir bereits in einem unserer Beiträge von letztem Jahr gegeben:
http://blog.frauenfragen.org/2013/01/02/kaufen-gebrauchter-laptops/

7. Fotobearbeitungs-Programme gegenübergestellt: Adobe Photoshop Elements12 zum großen Photoshop und Alternativen? Corel Paintshop oder Gimp?
♦ Das Einzige was man hierzu verbindlich sagen kann ist, dass die genannten Programme alle für den Hausgebrauch genug können, und es Geschmackssache ist welches man am besten bedienen und einsetzen kann.

#diana

Über astrid

Astrid ist Administratorin dieser Website - sie ist IT-Dozentin und arbeitet im IT-Support bei den obersten Bundesbehörden... Mehr über sie: http://astrid-unglaube.de
Dieser Beitrag wurde unter Fragen und Antworten, Stammtisch-Treffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.