April 2016

Kurzer Rückblick

Am letzten Stammtisch waren wir etwa 15 Frauen – also unsere Wunschbesetzung! Und es war wieder sehr nett! Das nächste mal werde ich zwar nicht dabei sein, aber wir sollten generell mehr miteinander diskutieren und weniger reparieren. Viel Spaß und ich freue mich auf das Juni-Treffen!

Fragen Antworten und Tipps

Auf jedenfall raten wir dringend davon ab mit Windows XP noch ins Internet zu gehen!

  • C: Filme werden nicht abgespielt! Lösung: Mit Astrid den VLC-Player installiert. Fotos von SD-Karte kopiert; Einstellungen zu Energieoptionen angepasst.
  • E: Apps auf Windows-Phone von Nokia/Lumia ausprobieren / installieren.
  • O: hat mit einer Frau Google-Maps und Chrome auf Windows-Phone installiert.
  • E:  Hat ein 8J.-altes Acer-Laptop mit Win.7. – das ist zu langsam geworden; hat zu wenig RAM, unter 1GB. Empfehlung: Ein älteres Linux installieren. Helga: Hat auch ein sehr altes Laptop, mit Win.XP und zu wenig RAM um noch
    „anständig“ zu funktionieren… Auch da kann man höchstens versuchen, ein altes
    Ubuntu (Linux) mit minimaler Oberfläche zu installieren (z.B. XFCE / X-Ubuntu
    ist sehr angenehm zu bedienen, erinnert ein bisschen an XP).
  • H: Frage: Kann man die Win.10 Update Meldung irgendwie weg bekommen?
    Oder
    muss man das Update machen? Astrid erklärt: Das Update hat 3GB und wird
    automatisch von Microsoft (per WSUS-Update)  auf den Speicher des Computers abgelegt! (D.H. man muss den Patch / das Update-Paket entfernen…)
  • R hat einige Tipps: Um Pishing-Mails zu erkennen, kann man die E-Mailadresse des Absenders erkennen, wenn man den Cursor länger auf den Kopf des E-Mail-Anzeigenamens hält! Dies funktioniert bei den meisten Online-Mail-Clients, wie T-Online! Aber leider ist es so, dass sich hinter der E-Mailadresse (die dir vielleicht bekannt ist) jemand anderes verbergen kann! (Ähnlich wie bei einem Brief, kann jeder einen Absender nach Belieben auf den Brief schreiben. Dazu muss noch nicht mal diese Adresse „gehackt“ worden sein, um im Namen der Person eine Mail zu schreiben…)
  • H. hatte das Problem, dass bei ihr E-Mails, die sie mit Thunderbird raus schickte, „wieder zurück kamen“, also nicht ausgeliefert werden konnten. Dies lag ganz einfach daran, dass die E-Mailadressen falsch geschrieben waren; irgendwie hatten sie sich geändert… Wir haben das korrigiert.

Viele Dinge die getan oder besprochen wurden können nicht mehr rekonstruiert werden; vielleicht schaffen wir es bald „live mitzuschreiben“…  Also kommt selbst und macht mit!

Über astrid

Astrid ist Administratorin dieser Website - sie ist IT-Dozentin und arbeitet im IT-Support bei den obersten Bundesbehörden... Mehr über sie: http://astrid-unglaube.de
Dieser Beitrag wurde unter FCSt, Stammtisch-Treffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.